Kieler Woche
17. - 25. Juni 2017

Logo der HSH Nordbank Logo der AUDI AG

Kieler-Woche-Aktion „Gut für Kids“: 27.460,23 Euro für Kieler Jugendsport-Projekt

Pressemeldung vom 28.11.2012   —   Zurück zur Liste

 

Über 27.000 Euro sind bei der Kieler-Woche-Aktion „Gut für Kids“ der HSH Nordbank und der Kieler Woche durch den Verkauf blauer Armbänder und durch zusätzliche Spenden zusammengekommen. Jetzt kommt das Geld Kindern und Jugendlichen aus finanzschwachen Familien zugute: Mit dem Spendenerlös wird das Gemeinschaftsprojekt „Kids in die Clubs“ vom Sportverband Kiel und der Landeshauptstadt Kiel unterstützt.

HSH-Vorstandsmitglied Torsten Temp (links)
Stadtpräsidentin Cathy Kietzer,
Günter Schöning, Vorsitzender des Sportverbandes Kiel, Ralph Hegedüs, Leiter des Amtes für Sportförderung (von rechts).

Den Scheck überreichten am Mittwoch, 28. November, in der Sporthalle an der Reventlouschule für die HSH Nordbank AG Vorstandsmitglied Torsten Temp und für die Kieler Woche die Stadtpräsidentin und Aufsichtsratsvorsitzende der Kieler Woche Marketing GmbH, Cathy Kietzer. Der Vorsitzende des Sportverbandes Kiel, Günter Schöning, und Ralf Hegedüs, Leiter des Amtes für Sportförderung der Landeshauptstadt Kiel, nahmen den Scheck stellvertretend für das Projekt „Kids in die Clubs“ entgegen.

Als bewährter Premiumpartner hat sich die HSH Nordbank in diesem Jahr wieder mit der beliebten Aktion ‚Gut für Kids‘ für Kieler Kinder und Jugendliche stark gemacht. Viele Gäste, Sportlerinnen und Sportler, Akteure aus Wirtschaft und Politik trugen das blaue Band am Handgelenk. Über 27.000 Euro sind zusammengekommen – rund 2.000 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Eine tolle Summe, die nun der Kinder- und Jugendarbeit in den ‚Kids in die Clubs‘-Vereinen zugutekommt und damit vielen Kindern aus finanzschwachen Familien ermöglicht, am Sport in den Vereinen teilhaben zu können“, freute sich Stadtpräsidentin Cathy Kietzer und dankte der HSH Nordbank für ihr Engagement im neunten Jahr ihrer Kieler-Woche-Premiumpartnerschaft, die im Oktober um weitere zwei Jahre verlängert wurde.

Zurzeit beteiligen sich über 50 Sportvereine an dem Projekt „Kids in die Clubs“. Über 700 Kindern kommt der Erlös der Aktion zugute.

Zurück zur Liste