Kieler Woche
16. - 24. Juni 2018

Logo der HSH Nordbank Logo der AUDI AG

Spitzenbilanz zum Abschluss

Mit dem “Sternenzauber über Kiel“ ging am Sonntagabend die Kieler Woche zu Ende. Stadt, Organisatoren und Partner zogen schon zuvor eine mehr als positive Bilanz.

Mehr als drei Millionen Gäste und über 4.000 Seglerinnen und Segler aus 65 Nationen erlebten zehn Tage lang ein ereignisreiches, außergewöhnliches Sommer- und Sportfest.

Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag

Zehn Tage Sommerfreude

Ob auf den Regattabahnen vor Schilksee, vor den Bühnen im ganzen Stadtgebiet oder aus dem Korb eines Heißluftballons - die Kieler Woche 2017 präsentierte sich aus jeder Perspektive als buntes Gesamtkunstwerk. Über drei Millionen Besucherinnen und Besucher feierten in diesem Jahr beim größten Sommerfest im Norden Europas, das erneut seinen Ruf als gleichzeitig größte Segelsportveranstaltung der Welt festigte.

Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer zieht eine rundum positive Bilanz der „längsten und gleichzeitig schönsten Woche des Jahres“: „Die Stimmung war bestens, die Regatten hochklassig und das Wetter vor allem in den ersten Tagen fabelhaft. Mit dem abwechslungsreichen sportlichen, kulturellen und gesellschaftspolitischen Programm und dem einzigartigen internationalen Flair hat sich unsere Stadt in den vergangenen Tagen von ihrer besten Seite gezeigt.“

Ganz besonders freut sich Oberbürgermeister Kämpfer, dass sich das in enger Kooperation mit Polizei und Feuerwehr überarbeitete Sicherheitskonzept bewährt hat: „Wir haben eine sehr friedliche Kieler Woche erlebt. Die Menschen haben gelassen und besonnen, aber nicht weniger fröhlich gefeiert.“ Die guten Besucherzahlen zeigten, dass die Menschen Verständnis für die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen hätten. „Ich danke allen Einsatzkräften, die dazu beigetragen haben, unsere Festwoche zu einem sicheren Ort zu machen. Allen Gästen danke ich für das Verständnis, wenn der Weg zu den Veranstaltungen aufgrund von Kontrollen oder Absperrungen mal etwas länger gedauert hat“, so Kämpfer.

Kämpfers besonderer Dank gilt zudem allen, die vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf der Segel- und Festwoche gesorgt haben, darunter den Premiumpartnern AUDI AG und HSH Nordbank AG, der Marine, der Wasserschutzpolizei, den Teams vom Abfallwirtschaftsbetrieb Kiel, dem Kieler-Woche-Büro und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die für die Kieler Woche im Einsatz waren.

Mehr zur Bilanz der Kieler Woche 2017