Kieler Woche
18. - 26. Juni 2016

Logo der HSH Nordbank Logo der AUDI AG

Übersichtsplan

Ausschnitt aus dem Lageplan des Internationalen Markts

Alle Stände und Stationen auf einem praktischen Plan zum Ausdrucken

Alle Veranstaltungen auf dem Internationalen Markt
 

Öffnungszeiten

  • Freitag, 17. Juni
    18 - 1 Uhr
  • Montag - Donnerstag
    10 - 24 Uhr
  • Freitag
    10 - 1 Uhr
  • Sonnabend
    10 - 1 Uhr
  • Sonntag
    11 - 24 Uhr

 

Diese Länder
sind mit dabei

Flagge von Äthiopien

Äthiopien


Flagge von Argentinien

Argentinien


Flagge von Australien

Australien


Flagge von Bangladesch

Bangladesch


Flagge von Belgien

Belgien


Flagge von Dänemark

Dänemark


Flagge von Estland

Estland


Flagge von Finnland

Finnland


Flagge von Frankreich

Frankreich


Flagge von Großbritannien

Großbritannien


Flagge von Indien

Indien


Flagge von Indonesien

Indonesien


Flagge von Irland

Irland


Flagge von Italien

Italien


Flagge von Litauen

Litauen


Flagge von Mexiko

Mexiko


Flagge von Nepal

Nepal



Flagge von Neuseeland

Neuseeland


Flagge der Niederlande

Niederlande


Flagge von Österreich

Österreich


Flagge von Pakistan

Pakistan


Flagge von Peru

Peru


Flagge von Polen

Polen


Flagge von Portugal

Portugal


Flagge von Ruanda

Ruanda


Flagge von Russland

Russland


Flagge von Serbien

Serbien


Flagge von Spanien

Spanien


Flagge von Sri Lanka

Sri Lanka


Flagge von Swasiland

Swasiland


Flagge von Thailand

Thailand


Flagge von Tschechien

Tschechien


Flagge der Türkei

Türkei


Flagge von Ungarn

 Ungarn


Flagge der USA

USA

Die Welt auf dem Rathausplatz

Wer mit dem Auto von Kiel nach Mbabane reisen möchte, braucht für die 13.496 Kilometer lange Strecke 183 Stunden, eine gute Woche etwa. Besser also, man wechselt sich am Steuer mal ab. 

Mann räuchert Lachs

Miniaturmodell eines Elefanten auf dem Dreirad

Folklore am ungarischen Stand  

Weltreise der kurzen Wege

Es gibt aber noch andere Möglichkeiten, das südafrikanische Swasiland mit seiner Hauptstadt Mbabane kennenzulernen - auf dem Internationalen Markt zum Beispiel. Dort präsentieren sich dieses Jahr 35 Länder, und die bieten neben landestypischen Spezialitäten auch viel Kunst und Folklore. Dazu gibt’s wieder ein vielschichtiges Programm - von Kleinkunst über Musik bis Tanz ist alles dabei.

Die verschiedenen Länder machen den Bummel über den Rathausplatz zu einer Weltreise der kurzen Wege: Von Argentinien nach Australien, von Indien nach Irland, von Nepal nach Norwegen sind es jeweils nur ein paar Meter.

Kulturelle und kulinarische Entdeckungsreise

Der Internationale Markt von oben Die Welt auf dem Rathausplatz: Von Argentinien
nach Australien sind es nur ein paar Meter

Beim Gang über den Markt lässt es sich ausgezeichnet rasten. Beispielsweise bei „Spinat Accra“ (Äthiopien), Rentiergeschnetzeltem (Finnland), Reis Pulao (Nepal), Piroggen (Polen), Krokodilspieß (Ruanda), Alusamosa (Bangladesch) oder Ceviche (Peru). Und natürlich auch am Stand von Swasiland - das Königreich mit seinen 1,5 Millionen Einwohnern ist das erste Mal auf dem Internationalen Markt vertreten und bringt gleich eine ganze Reihe exotischer Wraps mit nach Kiel.

Ebenfalls neu dabei sind ein paar alte Bekannte. Nach einer Pause bauen Bangladesch, Indonesien, Neuseeland und die Türkei wieder ihre Stände auf. Und die bieten, wie viele andere Länder auf dem Markt, ihren Gästen auch vegetarische Gerichte an; die Italiener haben diesmal sogar etwas Veganes im Angebot.  

Internationale Künstler- und Kulturgruppen

Afrikanischer Trommler Gute Stimmung: Viele der Gruppen treten
auch zwischen den Ständen auf

Bei allen Genüssen denkt die Stadt auch an den Umweltschutz: In diesem Jahr werden auf dem Internationalen Markt keine Plastiktüten mehr ausgegeben.

Bei alldem sorgen auf der Rathausbühne Künstler- und Kulturgruppen aus den verschiedenen Ländern für Stimmung. Auch abends geht es hier hoch her: Künstler und Gruppen bieten Classic und Pop, Folklore und Schlager. An einem der Abende lädt der Rathausplatz zur Ü-60-Party ein - selbstverständlich mit passender Band.

Beim Kieler-Woche-Tanzfieber können die Besucher Tanzunterricht nehmen, Vorführungen erleben und am Abend dann das Erlernte beim Open-air-Ball direkt in die Praxis umsetzen.

Musikalischer Höhepunkt auf der Rathausbühne ist schließlich das traditionell vom Verein zur Förderung der Kieler Woche präsentierte Classic-Open-Air, das dieses Jahr wieder am zweiten Kieler-Woche-Freitag zu einem ganz besonderen Konzert einlädt.