Kieler Woche
18. - 26. Juni 2016

Logo der HSH Nordbank Logo der AUDI AG

Hier ist Deine Bühne!

Hier ist Deine Bühne!

Nach den Erfolgen in den vergangenen beiden Jahren sorgt auch diesmal ein ganz besonderes Konzept für noch mehr Kleinkunst-Highlights: In Zusammenarbeit mit dem Kieler-Woche-Büro hat „Kiel Artist“ Showprofis, Straßenkünstler und ganz neue Talente dazu aufgerufen, sich auf bis zu acht Bühnen entlang der Kiellinie zu präsentieren.

Die Künstlerinnen und Künstler treten auf  festen Bühnen und mobilen Kleinbühnen auf und stellen sich täglich ab 14 Uhr dem Urteil des Publikums. Egal ob Gesang, Breakdance oder Jonglage - die Vielfalt erweckt das Konzept zum Leben.

Neben professionellen Künstlerinnen und Künstlern werden ausdrücklich auch neue Talente gesucht. Alle Infos unter  www.kielartist.de

Mehr Kleinkunst geht nicht

Akrobatik und Artistik, Comedy und Jonglage, Kindertheater und Straßenclowns - an den neun Kieler-Woche-Tagen bieten in diesem Jahr 24 Kleinkunstgruppen und Solisten bei ihren über 200 Auftritten fast 150 Stunden Programm.

Kleinkünstler mit Kind Nah dran: Bei der Kieler-Woche-Kleinkunst
wird das Publikum immer wieder mit einbezogen.
 

Die Künstlerinnen und Künstler zeigen unter anderem auf dem Rathausplatz, auf der Holstenbrücke und an der Kiellinie vor der Reventlouwiese ihr Können.

Neben vielen alten Bekannten gibt es unter den Kleinkunstschaffenden auch einige neue Künstler: So präsentiert Diabolo-Jongleur Djuggledy sein artistisches Können bei einer energiegeladenen Show und bezaubert das Publikum mit riskanten und temporeichen Aktionen.

Waghalsigen Artistik und farbenfrohe Eleganz

Schlick-Schipper

Andy Snatch (Foto Helge Heyen)

Robert Blake

 
Beeindruckend sind auch die waghalsigen Artistik- und Jonglagevorführungen von Björn de Vil – etwa sein halsbrecherischer Aufstieg über ein gespanntes Seil auf ein vier Meter hohes Fünfrad. Nicht weniger spektakulär ist das Programm von Andy Snatch. Bei der Jonglage mit heißen und scharfen Objekten ist ihm die Aufmerksamkeit des Publikums auf jeden Fall sicher.

Magische Momente erleben die Zuschauerinnen und Zuschauer bei der Piraten-Zauber-Show von Robert Blake. Der dreimalige niederländische Meister in Straßenzauberkunst hat bereits im Alter von acht Jahren angefangen zu zaubern. 

Kleiner Shanty-Chor, großer Matrose

Hart am Wind segeln unterdessen die Schlick-Schipper. Der kleinste Shanty-Chor der Welt gibt auf seiner Reise maritime Lieder zum Besten. Und auch der drei Meter hohe Kieler-Woche-Matrose Harald Roos ist auf Landgang und lässt wieder viel Seemannsgarn vom Stapel.

Farbenfrohe Eleganz, tropische Frische und ein innovatives Kostümrepertoire hat das Stelzentheater Skaramouche im Gepäck. Von Straßentheater bis Ballettinszenierungen steht bei der in Brasilien gegründeten Gruppe vieles auf dem Programm, mit dem sie das Publikum in ihren Bann zieht.

Und auch in der Uni-Kinderklinik kommt die Kleinkunst zur Visite: Wenn sich dort die Klinikclowns auf den Stationen tummeln, dann tun sie das vor allem, um den kleinen Patientinnen und Patienten die Zeit bis zur Genesung zu verkürzen.

Kleinkunst-Impressionen

Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag

 
 
 
 


Standbild aus dem Video, es zeigt einen RiesenRiesengroß, verspielt und feurig - die Kleinkunst auf der Kieler Woche
Die Kieler Woche ist auch ein Kleinkunst-Festival. Hier können unheimliche Riesen, handgemachte Marionetten und leidenschaftliche Feuerwerfer aufeinander treffen. Mehr als 200 Auftritte gibt es zu sehen - plötzlich auch neben Ihnen.