Die Kieler Woche auf dem Wasser

Das Meer reicht bis ins Herz der Stadt. Und Sie sind herzlich willkommen. Was könnte schöner sein als die Kieler Woche auf dem Wasser zu erleben?

Viel Seeluft und das maritime Flair einer Hafenstadt machen Kiel so lebenswert. Die Förde ist Hafen und Sportrevier, Kraft und Ruhe, Dynamik und Balance.

Gaffelslup und Barkentine, Spreizgaffelsegler und Dreimast-Bramsegelschoner, Besanewer und Kielschwertgaffelketsch - Namen wie aus einem verwunschenen Wörterbuch. Sie alle sind hier und laden Sie ein.

Kommen Sie mit ans Wasser, und kommen Sie an Bord.

 

 

 


Die Windjammerparade

Sie ist unbestritten der maritime Höhepunkt der Kieler Woche: Am Sonnabend verfolgen mehr als 100.000 Menschen die Kieler-Woche-Windjammerparade.

An diesem seglerischen Großereignis nehmen beeindruckende Schiffe teil. Da werden die Ufer zu Tribünen: An den Stränden, auf Anlegern und Brücken stehen die Zuschauer*innen entlang der Förde in den ersten Reihen, wenn sich am Vormittag um die 100 Großsegler und Traditionsschiffe zur Geschwaderfahrt formieren.

  

 
29. Juni 2019


11 - 13 Uhr Windjammerparade

Alle Infos zur Parade
Windjammer-Impressionen
Traditionsschiffe auf der Förde
Maritimer Höhepunkt - die Windjammerparade auf der Förde
1/9
Windjammer-Besucher*innen am Strand
Erste Reihe: Vom Strand aus lässt sich die Parade aus nächster Nähe verfolgen
2/9
Frau beobachtet die Parade
Entspannt: Mit dem Fernglas ist man noch näher dran
3/9
Traditionssegler auf der Förde
Am späten Vormittag formieren sich die Segler zur Parade
4/9
Traditionssegler auf der Förde
Schöne Aussichten: Auch aus dem Riesenrad heraus lässt sich die Parade verfolgen
5/9
Schiff auf der Windjammerparade
Segel gesetzt: Auch viele kleinere Schiffe nahmen an der Parade teil
6/9
Schiffscrew auf dem Mast
Seemannschaft: Die Schiffscrews sind bei der Parade gefordert
7/9
Zuschauer bei der Parade
Nah dran: In der Friedrichsorter Enge sind die Zuschauer mittendrin
8/9
Windjammerparade
Dicht an dicht: Traditionssegler auf der Förde
9/9
Selbst schon Tradition: die Schiffsbegrüßer
„Ich möchte nichts anderes machen“

Liegeplätze der Traditionsschiffe

Nur die Karte anzeigen

Nur die Karte anzeigen


Begleitfahrten


Gastgeberin Marine

Schon in der Geburtsstunde der Kieler Woche im Jahr 1882 war die Marine dabei: Ihren Ursprung hat die Kieler Woche in einer Segelregatta von Marineoffizieren und Kaufleuten. Schnell wurde daraus eine mehrtägige Regattaserie mit internationaler Beteiligung.

Graue Schiffe, nette Leute, dynamische Vorführungen: Die Marine lädt seit Jahrzehnten zur Kieler Woche in ihren Stützpunkt im Kieler Stadtteil Wik ein.

Mehr als 40 Schiffe mit über 3.000 Soldat*innen aus 12 Nationen sind zu Besuch. Welche das sind, hat die Marine auf ihrer Webseite zum Open Ship aufgelistet.

Eine lange Tradition haben auch die Marinekutterregatten auf der Innenförde.
 

Die Marinetermine im Kieler-Woche-Kalender

 

Open Ship im Marinehafen
 
Flottentreffen auf einen Blick

Marinestützpunkt / Tirpitzhafen, Schweriner Straße 17a, 24106 Kiel. Eingang über die Südwache an der Kiellinie.

 
21. Juni
zwischen 7 und 12.30 Uhr 
Die meisten ausländischen Gastschiffe laufen im Tirpitzhafen ein. Das Spektakel kann von der Kiellinie aus beobachtet werden.

 
22., 23.  & 26. Juni jeweils 13.30 - 17.30 Uhr 
Die im Tirpitzhafen liegenden Schiffe und Boote können besichtigt werden. Außerdem gibt es Vorführungen mit Hubschraubern, Schleppern, Speedbooten, Kampfschwimmern, ein umfangreiches gastronomisches Angebot und ein großes Musik- und Kinderprogramm.

Jeweils parallel zum Open Ship sowie am 24. und 25. Juni, jeweils 14 - 16 Uhr gibt es den Marine-Info-Park in der Parkstraße in Sichtweite des Stützpunkts; unter anderem mit einer Ausstellung der Marine zum Thema Segeln.

 
23. Juni
 9.15 Uhr 
Ökumenischer Gottesdienst auf dem Flaggschiff, dem Einsatzgruppenversorger "Bonn". Anmeldung unter

 
24. Juni
10 - 11.15 Uhr
Kranzniederlegung der Nationen zum Gedenken an die auf See gebliebenen Kameraden. Marineehrenmal Laboe, Strandstraße 92, 24135 Laboe

Mit Barkassen zum Open Ship

An allen Tagen des Open Ship richtet die Marine einen kostenlosen Pendelverkehr mit Barkassen ein. Die Boote bringen Gäste vom Fähranleger Bellevuebrücke direkt in den Stützpunkt.

Bitte beachten Sie : Die Plätze sind begrenzt und nicht barrierefrei. Kinder unter 13 Jahren können leider nicht mitgenommen werden, auch keine Kinderwagen, Rollstühle und Rollatoren. Je nach Wetter kann es auf der Überfahrt auch Seegang geben.

  

 
Sie tanzen gern?

Zur Navy Night, dem legendären Internationalen Tanzabend für Unteroffiziere und Mannschaften am 23. Juni ab 20 Uhr im Kieler Legienhof werden noch tanzbegeisterte Damen gesucht. Für sie ist der Eintritt kostenlos.

Melden Sie sich gern unter . Um elegante Abendkleidung wird gebeten, Dresscode: Cocktail.


Marine-Termine im Programm


Große Schiffe – kleine Schiffe

Es sind gewaltige Pötte, die großen Fähren, die täglich den Kieler Hafen anlaufen, und die vielen Kreuzfahrtschiffe, die Kiel besuchen. Auch in der Kieler Woche legen die Traumschiffe an, tausende Passagiere wechseln vom Schiff an Land und von Land aufs Schiff.