Kieler Woche seit 1882 – Service für Medien


Meldungen

Meldung vom 24. Mai 2022 Plakate und Souvenirs: Die Kieler Woche zum Aufhängen, Sammeln und Anziehen

Die Freude und Spannung auf die Kieler Woche (18. bis 26. Juni) steigt: In wenigen Wochen heißt es „Leinen los!“ für das Sommer- und Segelfestival voller Überraschungen, neuer Begegnungen und aufregender Momente.

Meldung vom 23. Mai 2022 Audi new premium partner of Kiel Week

Kiel Week and Audi - that’s a connection that simply fits. Audi is supporting the shuttle and trailer service in the city center and in Schilksee with its vehicles.

Meldung vom 23. Mai 2022 Audi neuer Premiumpartner der Kieler Woche

Die Kieler Woche und Audi – das ist eine Verbindung, die einfach passt. Als Premium- und Mobilitätspartner unterstützt Audi mit seinen Fahrzeugen den Shuttle- und Trailerservice in der Innenstadt und in Schilksee.

Meldung vom 20. Mai 2022 Kiel stärkt die Traditionsschifffahrt mit vielen Services zur Kieler Woche

Um die Traditionsschifffahrt weiter zu fördern und zu stärken, hat die Kieler Ratsversammlung am Donnerstag, 19. Mai, einem Antrag des Kieler-Woche-Büros zugestimmt, weiterhin auf Gebühren zu verzichten.

Meldung vom 19. Mai 2022 Bunter Spaß auf der Krusenkoppel: Spiellinie wird zur „Geheimnisvollen Vogelwelt“

Neun Tage lang (18. bis 26. Juni) verwandeln Kinder gemeinsam mit dem Spiellinienteam der vhs-Kunstschule die Krusenkoppel in eine farbenfrohe Vogelwelt. Jetzt steht das Programm.

Meldung vom 18. Mai 2022 Bargeldloses Bezahlen überall auf der Kieler Woche

Auf der gesamten Kieler Woche kann in diesem Jahr bargeldlos bezahlt werden. Das Pilotprojekt der Förde Sparkasse wird nach dem erfolgreichen Probelauf auf der „kleinen“ Kieler Woche im letzten Jahr nun erstmals vollumfänglich umgesetzt.

Meldung vom 17. Mai 2022 Kieler Woche: Pirate World und Balloon Sail versprechen einzigartige Momente

Die Kieler Woche (18. bis 26. Juni) kann wieder vollumfänglich stattfinden und hält auf den verschiedenen Eventarealen wie zum Beispiel der 16. Internationalen Willer Balloon Sail und der Pirate World viele Überraschungen bereit.

Meldung vom 16. Mai 2022 Kieler-Woche-Partner AIDA Cruises bereichert das Segel- und Sommerfestival

In diesem Jahr wird die Kieler Woche (18. bis 26. Juni) endlich wieder zu dem großen internationalen Segel- und Sommerfestival, auf das die Fans zwei Jahre lange gewartet haben. Mit an Bord ist wieder AIDA Cruises als Eventsponsor.

Meldung vom 11. Mai 2022 Kleine Künstler*innen aufgepasst: Bilder für die dritte digitale Bilder-Segelparade gesucht

Bereits zum dritten Mal lässt der Kieler Filmemacher Sven Bohde kleine Segelschiffe und Dampfer in einem Video auf große Fahrt gehen. Doch das geht nicht ohne die Hilfe von Kindern und Jugendlichen.


Pressekontakte

Gesamtveranstaltung

Kerstin Graupner
Pressesprecherin 
+49 431 901-1007
+49 171 5 32 96 33  

Arne Gloy, +49 431 901-2406 
Arne Ivers, +49 431 901-2513 

 
 
Schreiben Sie uns gern, wenn Sie in den Meldungsverteiler aufgenommen werden möchten.

Fax +49 431 901-62507

Segelregatten

Andreas Kling, Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation  
 
+49 172 257 88 17


Ab 18. Juni täglich 8 - 21 Uhr
+49 431 97 99 802 41 

Sie möchten regelmäßig Segelmeldungen zur Kieler Woche? Tragen Sie sich in die Liste ein.

Fernsehkamera


Pressezentren

Olympiazentrum Schilksee – Regattahaus, Soling 22, 24159 Kiel

 

Informationen und Anmeldung im Regattahaus.
Soling 22, 24159 Kiel

+49 431 9799 80240

Journalist*innen mit Presseausweis oder Redaktionslegitimation können einen Arbeitsraum mit Internetzugang im Haus der Athleten nutzen.

Regatta-Pressekonferenzen
  • Vorab-Pressekonferenz am Dienstag, 7. Juni, um 11 Uhr im Kieler Yacht-Club (Kiellinie 70)
  • Je nach Anlass finden während der Regatta Pressekonferenzen (vorwiegend im Haus der Athleten) statt, die tagesaktuell bekanntgegeben werden.
  • Abschluss-Pressekonferenz am Sonntag, 26. Juni,  um 15 Uhr in Schilksee 

Ihr Ansprechpartner ist Andreas Kling, Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation, +49 172 2578817

 

Presseboote

Journalist*innen mit Presseausweis oder Redaktionslegitimation können Presseboote für die Berichterstattung von den Regattabahnen nutzen. Die Plätze sind limitiert und vorrangig für Fotograf*innen und TV-Crews vorgesehen.

Generell sind zwei Ausfahrten pro Tag am Vormittag und Nachmittag vorgesehen. Anmeldungen sollten bis 18 Uhr am Vortag mit dem Hinweis auf die gewünschte(n) Regattabahn(en) erfolgen. Das Boarding beginnt im Pressezentrum Schilksee am Presseempfang im Regattahaus.

Falls Sie die Fahrt nicht wahrnehmen können, bitten wir bis 8.30 Uhr am Morgen um Abmeldung am Presseempfang im Regattahaus. Dadurch geben Sie anderen Kolleg*innen die Möglichkeit, an dieser Fahrt teilzunehmen. Abmeldungen sind auch telefonisch im Pressezentrum Schilksee möglich.

Die Schutzgebühr beträgt pro Person und Fahrt 30 Euro. Sie ist bei der Anmeldung fällig und kann nur bei rechtzeitiger Abmeldung bis 8.30 Uhr erstattet werden.

Ihre Ansprechpartnerin für Presseboote ist Britt Wenzel, +49 431 9799 80240

 


Akkreditierung

Eine allgemeine Akkreditierung zur Kieler Woche ist nicht mehr vorgesehen.

Für besondere Ereignisse sind Anmeldungen erforderlich. 

  • Offizielle Eröffnung am 18. Juni 2022, 19.30 Uhr, Rathausplatz:
  • Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises am 19. Juni 2022, 11 Uhr, Haus der Wirtschaft: Anmeldeweg folgt
  • Für den Medienzugang bei Bühnen und anderen Locations kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Veranstalter*innen.

Voraussetzung für die Ausgabe der Presse-Kennkarte ist die Akkreditierung. Diese erhalten nur hauptberuflich tätige Journalist*innen gegen Vorlage des offiziellen Presseausweises oder vergleichbarer Unterlagen wie Redaktions- oder Senderaufträge.

Die Akkreditierung ist ausschließlich online möglich.

Die Presse-Kennkarten werden nicht zugeschickt, sondern nur gegen Unterschrift ausgegeben. Bitte kommen Sie dazu ausschließlich ins Pressezentrum Rathaus. In Schilksee werden keine Presse-Kennkarten ausgegeben.

Bitte weisen Sie sich beim Abholen der Presse-Kennkarte aus. Die Presse-Kennkarte verpflichtet die Veranstalter*innen nicht, den Journalist*innen Sonderrechte einzuräumen und ersetzt auch nicht den offiziellen Presseausweis.