Meldung vom 10. Juni 2021

Digitaler Lesewettbewerb der Kieler Schüler*innen

Auch in diesem Jahr fand der Kieler Vorlesewettbewerb der dritten Klassen statt, allerdings aufgrund der Pandemielage in einem etwas anderen Format: Die Vorlesebeiträge wurden aufgezeichnet und dann digital bei der Stadtbücherei eingereicht.

Die Schulen hatten im Vorwege ebenfalls digital ihre Klassensieger*innen ermittelt. Insgesamt hatten zwölf Schulen an dem Wettbewerb teilgenommen und Vorlesebeiträge von 36 Kindern der Stadtbücherei per USB-Stick zukommen lassen. Die Palette der Lesungen reichte vom Klassiker „Pippi Langstrumpf“ über „Schule der magischen Tiere“ bis hin zu „Der Tag, an dem Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat“.

Der Jury der Stadtbücherei fiel es nicht leicht, aus den vielen guten Lesebeiträgen die Besten auszuwählen. Am Ende entschied die Jury sich für jeweils fünf Jungen und Mädchen, die sich über einen Buchgutschein freuen dürfen. Aber auch die anderen Teilnehmer*innen gehen nicht leer aus: Sie erhalten eine spannende Ferienlektüre.

Der Vorlesewettbewerb für Kieler Grundschulkinder hat eine lange Tradition: Er wurde 2004 vom Schulamt und der Stadtbücherei ins Leben gerufen, um den Stellenwert des Lesens anzuheben und Freude am Lesen zu vermitteln. Denn gerade im Alter der Drittklässler*innen entscheidet es sich häufig, ob Kinder Lust am Lesen entwickeln. 

 

Pressemeldung 344/10. Juni 2021/vmb


Das kieler-woche.de-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Beginn des Suchzeitraums
Ende des Suchzeitraums
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren
Auch interessant
Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406

 

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Hermann Hell
 
0172 260 93 50


Festnetz bis 5. September 
0451 89 89 74
 
Festnetz ab 6. September 
0431 97 99802-41
Fax 0431 24 015-25