Meldung vom 14. April 2022

PopUp-Erlebniswelten: Kieler-Woche-Action kommt zu Kieler Vereinen

Die Kieler Woche 2022 wird ein Event der Begegnungen und Überraschungen. Vom 18. bis 26. Juni können sich große und vor allem kleine Besucher*innen endlich auch wieder auf viel Sport und Action im Schloßgarten freuen, wo die KiWo-Erlebniswelt Mitmachaktionen für die ganze Familie bietet. Verschiedene Kieler Vereine holen sich den großen Spaß für kleine Leute schon jetzt auf ihre eigenen Plätze – mit den PopUp-Erlebniswelten der Kieler Woche.

In Kooperation mit dem langjährigen Kieler-Woche-Partner Spielmacher Event stellt das Kieler-Woche-Büro den Vereinen Eventmodule zur Verfügung – vom Bungee-Trampolin bis zum Klettergarten. Diese werden von geschultem Personal betreut sowie auf- und abgebaut. Das Begleitprogramm können die Vereine ganz individuell planen.

Am Ostersonnabend, 16. April, startet das Projekt auf dem Gelände der NDTSV Holsatia Kiel. Dort können sich die Besucher*innen in der Zeit von 11 bis 16 Uhr unter anderem in einem Slackline-Areal, beim Bungee Run und auf einer Hüpfburg austoben. Anschließend wird ein Osterfeuer entzündet.

Jede Menge Action, Spaß und Gemeinschaft bieten die PopUp-Erlebniswelten der Kieler Woche in den kommenden Wochen noch bei folgenden Vereinen: Dem Kommunalverein Meimersdorf (1. Mai), dem KTB Brunswik (4. Mai), der SSG Rot Schwarz Kiel (7. Mai), dem TuS Holtenau (8. Mai), der Seglervereinigung Kiel (14. Mai) und dem TuS Schwarz-Weiß Elmschenhagen (21. Mai). Nach der Kieler Woche gastieren die PopUp-Erlebniswelten noch beim Suchsdorfer SV (4. September).
 

Pressemeldung 229/14. April 2022/ari


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren
Auch interessant
Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406

 

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Andreas Kling
 
0172-257 88 17


Festnetz bis 2. September 
04822 360 900
 
Festnetz ab 3. September 
0431 97 99 80 241
Fax 0431 97 99 80 249