Logo Audi Logo REWE Logo Fernsehlotterie Logo Visa Logo Kiel.Sailing.City.
Meldung vom 16. Mai 2024

Nominierte des Weltwirtschaftlichen Preises verkündet

Die für den Weltwirtschaftlichen Preis 2024 nominierten Preisträgerinnen stehen fest. Der vom Kiel Institut für Weltwirtschaft zusammen mit seinen Partnern, der Landeshauptstadt Kiel und der IHK Schleswig-Holstein, mittlerweile zum 19. Mal verliehene Preis soll einen Anstoß geben, die großen weltwirtschaftlichen Herausforderungen grenzüberschreitend zu bewältigen.

Das Kiel Institut für Weltwirtschaft, die Landeshauptstadt Kiel und die IHK Schleswig-Holstein haben heute die Gewinnerinnen des Weltwirtschaftlichen Preises 2024 bekanntgegeben. Der Weltwirtschaftliche Preis wird in den Kategorien Politik, Wirtschaft und Wissenschaft verliehen und ist undotiert.

Für ihre herausragenden Leistungen als Vordenkerinnen einer weltoffenen, marktwirtschaftlichen und sozialen Gesellschaft sollen folgende Persönlichkeiten geehrt werden:

  • Laurence Boone, Ph.D., ehemalige Europa-Staatssekretärin Frankreichs und ehemalige Chefökonomin der OECD; Kategorie: Politik.
  • Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende des Vorstands der TRUMPF SE + Co. KG; Kategorie: Wirtschaft.
  • Prof. Dr. Isabel Schnabel, Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank und Professorin für Finanzmarktökonomie an der Universität Bonn; Kategorie: Wirtschaftswissenschaft.

Die Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises findet während der Kieler Woche statt am Sonntag, dem 23. Juni 2024, im Haus der Wirtschaft der IHK zu Kiel. Die Preisträgerinnen werden persönlich erwartet.

Zu ehrende Persönlichkeiten werden aus dem Netzwerk des IfW Kiel vorgeschlagen und schließlich von der Jury des Weltwirtschaftlichen Preises ausgewählt und nominiert. Diese besteht unter anderem aus dem Präsidenten des Kiel Instituts für Weltwirtschaft, Prof. Dr. Moritz Schularick, Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer sowie dem Vizepräsidenten der IHK Schleswig-Holstein, Knud Hansen. Entsprechend ihrer Profession stehen die genannten Jurymitglieder für die Preisträgerinnen der Kategorien Politik, Wirtschaft, Wirtschaftswissenschaft Pate.

Hansen sagte über die kommende Preisträgerin der Kategorie Wirtschaft: „Nicola Leibinger-Kammüller lenkte das Familienunternehmen Trumpf nicht nur heil durch schwere globale Krisen, sondern entwickelte es auch zum weltweiten Technologie- und Marktführer in den Bereichen Lasertechnik und Werkzeugmaschinen. Sie ist ein glänzendes Beispiel dafür, wie Unternehmerinnen und Unternehmer in Deutschland mit ihrer Verantwortung für Mensch und Umwelt umgehen und gleichzeitig ihre Innovationskraft entfalten können.“

Zur Nominierung in der Kategorie Politik sagte Kämpfer: „Laurence Boone zeichnete sich als Chefökonomin und stellvertretende Generalsekretärin der OECD durch vielbeachtete wirtschaftspolitische Impulse aus. Als Europapolitikerin war sie ein Schwungrad der europäischen Integration, insbesondere mit Blick auf eine zukünftige Mitgliedschaft der Staaten des Westbalkans in der EU.“

Schularick begründete die Nominierung in der Kategorie Wirtschaftswissenschaft wie folgt: „Isabel Schnabel ist eine international herausragende Wirtschaftswissenschaftlerin, die durch ihre wegweisenden Forschungen wesentlich dazu beigetragen hat, das Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Geldpolitik, Finanzmärkten und Wirtschaftswachstum zu vertiefen. Aufgrund ihrer zielgerichteten wirtschaftspolitischen Handlungsempfehlungen ist sie eine außerordentlich geschätzte Ansprechpartnerin für geld- und finanzpolitische Fragen.“

Weitere Informationen über den Weltwirtschaftlichen Preis sowie die nominierten Persönlichkeiten finden Sie hier

Pressemeldung Gemeinsame Medieninformation, 16. Mai 2024


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren

Auch interessant

Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007 

Arne Gloy
0431 901-2406

  

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Andreas Kling

0172-257 88 17

Festnetz bis 21. Juni 2024
04822 360 900

Festnetz ab 22. Juni 2024
0431 97 99 80 241

Fax 0431 97 99 80 249