Logo Audi Logo REWE Logo Fernsehlotterie Logo Visa Logo Kiel.Sailing.City.
Meldung vom 3. Juni 2024

Kieler Woche 2024: Große Gefühle und kleine Momente

Offizielle Eröffnung durch Manuela Schwesig und Fin Bartels

Hunderte weiße Segel auf der Förde, ausgelassene Stimmung vor den Bühnen, kleine Begegnungen mit alten und neuen Bekannten: Bei der Kieler Woche steckt in jedem Augenblick etwas Besonderes.

In diesem Jahr (22. bis 30. Juni) gibt Kiels großes Segel- und Sommerfestival besonders den vielen kleinen Momenten eine große Bühne – und erzählt wieder jede Menge Geschichten: Von den Regatten vor Schilksee, die ganz im Zeichen der Olympischen Spiele stehen. Von der Spiellinie, die ihr 50. Jubiläum feiert. Oder von der „Gorch Fock“, die wieder die Windjammer-Segelparade anführt.

Eröffnet wird Kiels schönste Woche des Jahres am Sonnabend, 22. Juni, von Bundesratspräsidentin Manuela Schwesig und Holstein-Kiel-Legende Fin Bartels. Gemeinsam werden sie das Startsignal mit dem Typhon geben. Das traditionelle Anglasen übernimmt Ministerpräsident Daniel Günther.

„Dein Kieler-Woche-Programm“ begleitet alle auf der Entdeckungsreise und gibt einen guten Einblick in das vielfältige Kieler-Woche-Programm. Präsentiert wird das Programmheft von KIELerleben. Es liegt am Sonnabend, 1. Juni, den Kieler Nachrichten bei. Eine komplette Eventübersicht ist zudem online unter www.kieler-woche.de zu finden. Auf den Social-Media-Accounts der Kieler Woche gibt es täglich Neuigkeiten zu entdecken. Ganz neu ist die Kieler-Woche-App von „UpVisit“, mit der man im bunten Festtrubel alle Veranstaltungen und Aktionen im Blick hat.


Eine Kieler Woche der großen und kleinen Momente

Die Kieler Woche lebt von ihrer Vielfalt. Getreu dem Motto „umsonst, draußen und für alle“ sind alle herzlich eingeladen, zusammenzukommen und beim bunten, fröhlichen und internationalen Segel- und Sommerfestival auf Entdeckungsreise zu gehen.

Zu den Höhepunkten der Festivalwoche gehören unter anderem die hochkarätigen Segelwettbewerbe, das bunte Konzertprogramm auf den zahlreichen großen und kleinen Bühnen, die Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises (23. Juni) und des Kulturpreises (30. Juni), die Windjammer-Segelparade (29. Juni) und die AIDA-Abschlussinszenierung „Sternenzauber über Kiel“ (30. Juni).

Balloon Sail und Open Ship, Internationaler Markt und „gewaltig leise“: Natürlich begeistern die großen Höhepunkte bei der „KiWo“ 2024. Genauso wichtig sind die vielen kleinen Momente und Augenblicke. Zahlreiche Turniere im ganzen Stadtgebiet beweisen, dass Kiel auch abseits von Segeln, Handball und Fußball sportlich viel zu bieten hat. Kleinkünstler*innen und Nachwuchsbands bekommen eine Bühne, ganz besonders auf den Secret Stages an der Kiellinie. Und an bunten Marktständen warten kulinarische Köstlichkeiten und handgefertigte Schätze.

Die Kieler Woche verspricht eine ganz besondere Zeit für die kleinen Besucher*innen und ihre Familien. Kinder und Jugendliche können sich auf den zahlreichen Spielplätzen austoben, sich vom vielfältigen Bühnenprogramm verzaubern lassen und Wissenswertes über Themen wie Nachhaltigkeit und Tierschutz lernen.

Ausstellungen, Gottesdienste, Stadtteilfeste und wissenschaftliche Vorträge gehören ebenso zum Kieler-Woche-Programm wie das Seifenkistenrennen auf der Bergstraße oder das Hundegeschicklichkeitsrennen des Deutschen Pudelklubs. „Dein Kieler-Woche-Programm“ präsentiert für jeden Tag der Festivalwoche ausgewählte kleine Momente und Veranstaltungen, die es zu entdecken gibt.

„Die Kieler Woche ist ein Gesamtkunstwerk, das beides bietet: Die ganz großen Höhepunkte und die kleinen feinen Momente. Das macht unser Segel- und Sommerfestival so einzigartig. Ich freue mich darauf, Ende Juni wieder mit ganz vielen Menschen aus Kiel und der ganzen Welt fröhlich und friedlich zu feiern“, erklärt Oberbürgermeister Ulf Kämpfer.

Für Kämpfer lebt die Kieler Woche vor allem auch vom Engagement der ganzen Kieler-Woche-Familie: „Ob Internationales Fechtturnier, Elmschenhagener Stadtteilfest oder Orchesterauftritte in Heimen: Ohne die vielen Menschen, die mit ganz viel Herzblut und Einsatz ihre ‚KiWo‘-Momente organisieren, würde unserer Festivalwoche ganz viel fehlen. Ihnen allen danke ich ganz herzlich!“

Philipp Dornberger, Leiter des Kieler-Woche-Büros, macht deutlich, dass die kleinen Kieler-Woche-Momente noch eine weitere wichtige Bedeutung haben: „Ich denke dabei an die rund 500 Aktionen für die ganze Familie, die es auf der Kieler Woche zu entdecken gibt. Um nur einige wenige zu nennen: Im Schloßgarten gibt es Pflanzaktionen für Kinder, beim Muddi Markt gastiert die MeerManege und das Woderkant Festival bietet jungen Talenten eine Kids Stage. Dazu kommt natürlich noch das bunte Treiben auf der Spiellinie, im Hoftheater und im Playground.“


Olympiareifes Segelprogramm vor Schilksee

Nach der Kieler Woche ist vor Olympia: Die „KiWo“ 2024 wird die letzte große internationale Regatta und dient vielen Segler*innen als Generalprobe vor den olympischen Segelwettbewerben von Marseille. Zudem suchen vor allem junge Crews den sportlichen Vergleich – schon jetzt mit Blick auf die nächsten Spiele 2028. Die Veranstalter*innen rund um den Kieler Yacht-Club erwarten in acht olympischen Disziplinen, elf internationalen Bootsklassen und zum Seesegeln Aktive aus rund 50 Nationen. In der Audi Sailing Arena in Schilksee und auf den Media Walls im Stadtgebiet werden die Wettbewerbe auch live übertragen.

Regattachef Dirk Ramhorst blickt mit Freude auf den Juni: „Segelsport auf höchstem Niveau gepaart mit vielfältigen, internationalen Begegnungen in einem ganz besonderen Umfeld, geprägt von Erlebnissen und Entertainment – das erwartet uns in Schilksee zur Kieler Woche. Dabei finden große und kleine Teilnehmer*innen und Besucher*innen alles, was das Herz begehrt.“

Für Ramhorst steht fest: „Die Kieler Woche ist für mich die Summe kleiner, individueller Momente, die von unterschiedlichsten Persönlichkeiten geprägt werden. Sei es die Dankbarkeit in den Gesichtern der Segler*innen, die herzlichen Umarmungen beim Wiedersehen mit Helfer*innen aus unserem Team oder der Gänsehautmoment einer Siegerehrung – jeder kleine Moment für sich wird dann zu einem großen, nachhaltigen Erlebnis. Und genau das macht die Kieler Woche so besonders.“


Großsegler zu Gast im Marinestützpunkt

Die Deutsche Marine begrüßt in ihrem Stützpunkt rund 40 Schiffe und Boote aus 16 Nationen. Ein besonderer Höhepunkt ist der Besuch des Segelschulschiffes „Gloria“ aus Kolumbien. Dieses kann – ebenso wie die „Gorch Fock“ als Flaggschiff der Kieler Woche 2024 – beim „Open Ship“ am 22. und 23. Juni in der Zeit von 11 bis 16 Uhr im Marinestützpunkt Kiel-Wik bestaunt werden. Dort sind dann auch viele andere Einheiten aus aller Welt hautnah zu erleben.

In der Zeit vom 24. bis 26. Juni begrüßt die Marine mehr als 1000 Schüler*innen aus Kiel und Umgebung im Stützpunkt und bietet eine „Marine zum Anfassen“ sowie Verpflegung aus der Feldküche.

Fregattenkapitän Jan Dobberstein, Kommandeur des Marinestützpunktes Kiel-Wik, freut sich bereits auf seinen ganz persönlichen kleinen Kieler-Woche-Moment: „Das wird definitiv die Siegerehrung der Marinekutterregatta, bei der Jugend-Marine-Mannschaften aus ganz Deutschland gemeinsam dieses traditionelle Sportereignis feiern und ihre Erlebnisse Revue passieren lassen.“

Es wird international, bunt und sportlich im Marinestützpunkt und viele Marinesoldat*innen werden das Bild der Kieler Woche 2024 prägen. „Ich wünsche mir, dass sie Kiel von seiner besten Seite erleben und in bester Erinnerung behalten. Eine bessere Werbung – weltweit – für Kiel und die Deutsche Marine kann es nicht geben“, so Dobberstein.


Große Stars und Local Heroes – so klingt die Kieler Woche

Auf den Kieler-Woche-Bühnen sorgen bekannte Top-Acts, Local Heroes und talentierte Nachwuchsbands für besondere kleine und große Musikmomente. Im ganzen Stadtgebiet gibt es auf vielen Bühnen Konzerte – ganz nach dem Kieler-Woche-Motto „umsonst, draußen und für alle“.

Auf der Rathausbühne spielen in diesem Jahr die Top-Acts Juli, Patrice, Philipp Dittberner und Pietro Lombardi. Bei der Schlagernacht am 24. Juni stehen Voxxclub, Ross Antony sowie Guildo Horn & die Orthopädischen Strümpfe auf der Bühne. Das Philharmonische Orchester begleitet für das Classic Open Air in diesem Jahr Stefanie Heinzmann. Präsentiert wird das Konzert vom Kieler-Woche-Förderverein.

„Zusätzlich zu den Top-Acts setzt die Rathausbühne in diesem Jahr noch stärker auf kleine Momente. Wir geben Local Heroes eine Stimme und die Möglichkeit, vor großem Publikum zu spielen. Wir haben den Teilhabebereich vergrößert und bieten zum Beispiel Gehörlosen die Möglichkeit, Konzerte mit Simultanübersetzung zu erleben. Auf dem Rathausplatz können sich alle auf eine musikalische Entdeckungsreise freuen“, erklärt Ronald Köster, Projektleiter Rathausbühne im Kieler-Woche-Büro.

An vier Tagen übernehmen die NDR-Programme in Kooperation mit der Landeshauptstadt das Bühnenprogramm. Dann können sich Musikfans auf Auftritte der Kieler Kultbands Tiffany und United 4 freuen. Ein absolutes Highlight für NDR-Moderator Horst Hoof ist der Auftritt von Stanfour: „Eine tolle Band von der Insel Föhr, die ich schon so oft im Radio anmoderiert, aber noch nie live gesehen habe.“

Seine kleinen Momente nimmt sich der Moderator, wenn er die Bands auf der Bühne angesagt hat: „Dann laufe ich über den Internationalen Markt und probiere gerne mal etwas Neues aus. Im letzten Jahr gab es Zebrasteak!“

Die Radiosender R.SH und delta radio holen wieder Top-Acts auf die Fördebühne am Berhard-Harms-Weg. R.SH präsentiert Max Giesinger, Leony, Malik Harris, Milow, LOI und Glockenbach. Zum ersten Mal wird es den R.SH-Familientag bei der Kieler Woche geben: Am Sonnabend, 29. Juni, sorgen das rappende Nashorn DIKKA, Iggi Kelly und Mike Singer für Stimmung. „Beim Familientag wird es ganz viele schöne kleine Momente mit den Lütten geben. Darauf freuen wir uns in diesem Jahr ganz besonders“, erklärt Dirk van Loh, Geschäftsführer bei R.SH.

Auch im Programm von delta radio gibt es große Popmomente mit VIZE, twocolours und Elif. „Unser kleiner Moment für delta radio ist der Auftritt von Newcomerin Rubi, die schon auf diverse TikTok-Hits zurückblicken kann und mit ihrer aktuellen Single ‚Wassereis‘ einen Soundtrack für heiße Sommertage auf der Kieler Woche liefert“, so Angela Lubitz, Geschäftsführerin bei delta radio.

Hart, aber herzlich wird es im RADIO BOB! Rockcamp auf der Reventlouwiese. „Das Rockcamp ist in diesem Jahr wieder der Place-to-be für alle Rockfans. Direkt an der Kiellinie gibt es die ganze Bandbreite des Rocks: Mittelalter-Klänge mit Saltatio Mortis, Punkrock mit Massendefekt, Crossover mit Skindred und viele mehr. Am Mittwoch werden dann Royal Republic die Reventlouwiese zum Beben bringen“, freut sich Marie Wörner, Senior Projektmanagerin Brand Relations RADIO BOB!.

Ihr kleiner Kieler-Woche-Moment: „Newcomerbands liegen uns sehr am Herzen und aus diesem Grund arbeiten wir mit vielen Partner*innen zusammen, die Newcomer fördern. Es ist uns sehr wichtig, Nachwuchsbands eine Plattform zu bieten, denn die Rockwelt braucht Nachschub und auf diesem Weg können wir unsere Reichweite nutzen und dazu beitragen.“


Alles im Blick mit App und Programmheft

„Dein Kieler-Woche-Programm“ begleitet alle auf der Entdeckungsreise und gibt einen guten Einblick in das vielfältige Kieler-Woche-Programm. Präsentiert wird das Programmheft von KIELerleben. Es liegt am Sonnabend, 1. Juni, den Kieler Nachrichten bei. Das 60-seitige Magazin gibt einen Überblick über viele kleine und große Momente der Kieler Woche und bietet unter anderem eine Programmübersicht für jeden Tag. Das Heft ist ab dem Erscheinungstag auch im KN Media Store, Fleethörn 1-7, erhältlich.

Täglich auf dem Laufenden bleiben Kieler-Woche-Fans auf den offiziellen Social-Media-Accounts der Festivalwoche sowie unter www.kieler-woche.de.

Eine aktuelle Programmübersicht bietet auch die neue Kieler-Woche-App von „UpVisit“. Nutzer*innen können sich Programmpunkte, die sie auf keinen Fall verpassen wollen, abspeichern und mit dem persönlichen Kalender auf dem Smartphone synchronisieren. Zudem bietet die App einen umfangreichen interaktiven Lageplan. Dieser weist die Bühnen und Eventlocations ebenso aus wie Toiletten, Wickeltische, Wasserspender, bewachte Fahrrad-Parkplätze, Parkplätze für Menschen mit Behinderung oder Standorte von Polizei und Sanitätsdiensten.

Wer die App installiert hat, erhält bei Bedarf auch direkte Benachrichtigungen des Kieler-Woche-Büros, zum Beispiel mit Sicherheitshinweisen. Die Nutzung von „UpVisit“ ist für alle Besucher*innen kostenfrei und es ist keine Registrierung nötig.

Die App gibt es im Apple App Store und im Google Play Store zum Download. Zudem gibt es QR-Codes – zum Beispiel auf dem Wegeleitsystem der Kieler Woche, der Webseite und im Programmheft – die zum Download der App führen.  

Pressemeldung 360/31. Mai 2024/ari


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren

Auch interessant

Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007 

Arne Gloy
0431 901-2406

  

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Andreas Kling

0172-257 88 17

Festnetz bis 21. Juni 2024
04822 360 900

Festnetz ab 22. Juni 2024
0431 97 99 80 241

Fax 0431 97 99 80 249