Meldung vom 15. März 2019

Spiellinie: Kinder malen ihr Bild für die Krusenkoppel

Für viele Kinder und Eltern ist die Spiellinie auf der Krusenkoppel der schönste Ort der Kieler Woche. In diesem Jahr hat Deutschlands größtes Kultur-Angebot für Kinder unter freiem Himmel das Motto „Ewiges Eis“. Kleine Künstlerinnen und Künstler müssen nicht bis Ende Juni warten, um die Spiellinie schöner zu machen: Kinder zwischen vier und zwölf Jahren können jetzt ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ein Bild zum Motto „Ewiges Eis“ malen. Ob Mammut, Hundeschlitten oder Gletscher – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Bilder müssen das Format DIN A4 oder DIN A3 haben. Größere Formate werden nicht berücksichtigt. Bis Montag, 29. April, können die kleinen Kunstwerke am Infotresen der Stadtgalerie im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, abgegeben werden. Die Bilder können aber nach der Spiellinie nicht wieder abgeholt werden.

Bereits im vergangenen Jahr hatten zahlreiche Kinder Hunderte Bilder für die Spiellinie gemalt. Auch die schönsten Kinderbilder rund ums Ewige Eis sollen auf der Krusenkoppel präsentiert werden.

Die Spiellinienfee entscheidet, welche Bilder auf die Holzwände geklebt und ausgestellt werden. Aus Platzgründen können nicht alle Bilder aufgehängt werden. Daher werden alle anderen Bilder auf der Internetseite www.kieler-woche.de präsentiert.
 

Pressemeldung 192/15. März 2019/IS-ang


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren
Auch interessant
Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406

 

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Hermann Hell
 
0172 260 93 50


Festnetz bis 21. Juni 
0451 89 89 74
 
Festnetz ab 22. Juni 
0431 24 015-11
Fax 0431 24 015-25