Meldung vom 12. September 2019

Welche Länder präsentieren sich beim Internationalen Markt 2020?

Kieler Woche 2020
20. bis 28. Juni

Er ist der wohl leckerste Klassiker der Kieler Woche: Der Internationale Markt auf dem Rathausplatz, der von der finnischen Lapplandwaffel bis zum südafrikanischen Straußenspieß für jeden Geschmack Leckeres, Exotisches und Überraschendes zu bieten hat. Zur 125. Kieler Woche in diesem Jahr haben 35 Nationen ihre Stände aufgebaut – so viele wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Auch zur Kieler Woche 2020 (20. bis 28. Juni) können sich Standbetreiberinnen und Standbetreiber mit ihren Konzepten für einen Platz auf dem Internationalen Markt bewerben. Gesucht werden Stände, die ihr Land authentisch kulturell und kulinarisch präsentieren.

Interessierte können sich hier informieren. Für weitere Informationen steht Julia Kuhlmann vom Kieler-Woche-Büro zur Verfügung unter der Mailadresse oder der Kieler Telefonnummer 901-2419.

Die grundsätzliche Bewerbungsauswahl trifft das Kieler-Woche-Büro. Der Hauptausschuss der Landeshauptstadt Kiel entscheidet voraussichtlich im Februar 2020 über die endgültigen Zusagen. Da die Anzahl der Flächen begrenzt ist, können nur die attraktivsten Angebote berücksichtigt werden.

Für die Auswahl werden folgende Kriterien geprüft:

  • Lebensmittel und Getränke

Es werden ausschließlich landestypische Spezialitäten angeboten. Das heißt, dass die angebotenen Marken auch aus dem jeweiligen Land stammen müssen. Beispielsweise könnte die Marke „Coca Cola“ auch nur an einem Stand der USA verkauft werden.

  • Kulturelle Waren und Aktionen

Neben dem Angebot gastronomischer Waren müssen auch kulturelle Beiträge geleistet werden. Das heißt, es können Kunst- oder hochwertige Handwerksartikel aus dem jeweiligen Land verkauft werden. Alternativ können künstlerische oder handwerkliche Vorführungen und Workshops am Stand angeboten werden (zum Beispiel Tanzstunden oder Sprachkurse).

  • Musikalischer Beitrag

Darüber hinaus sollte ein musikalischer Beitrag für die Bühne mitgebracht werden. Dies können neben traditionellen Folkloregruppen auch moderne Tanz- und Musikvorführungen sein oder andere künstlerische Auftritte.

  • Standgestaltung

Das Kieler-Woche-Büro legt besonderen Wert auf eine landestypische und liebevolle Präsentation des Standes. Dies kann in Form von landestypischer Architektur oder durch eine attraktive Dekoration des Standes erfolgen. Erforderlich sind daher auch aussagekräftige Skizzen und Fotos der Standgestaltung.


Bildquelle: Landeshauptstadt Kiel/ Thomas Eisenkrätzer

Pressemeldung 787/12. September 2019/ari


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren
Auch interessant
Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406

 

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Hermann Hell
 
0172 260 93 50


Festnetz bis 21. Juni 
0451 89 89 74
 
Festnetz ab 22. Juni 
0431 24 015-11
Fax 0431 24 015-25