Junge Bühne

Junge Bands und Künstler*innen präsentieren sich in der Kieler Woche einem großen Publikum. Wer dort spielt, könnt Ihr in einem offenen Voting zusammen mit einer Fachjury bestimmen. Die Junge Bühne läuft übrigens so gut, weil viele Jugendliche daran mitarbeiten.

Das läuft hier im Programm

Bewerbt euch jetzt für die Junge Bühne 2020

Bis zum 20. Januar habt ihr die Gelegenheit, euch für Startplätze im Abendprogramm der Jungen Bühne vom 20. – 28. Juni zu bewerben. Wie in den vergangenen Jahren entscheidet über die Teilnahme eine Online-Abstimmung im Februar und ein Jury-Voting im März - im Verhältnis 60 (online) / 40 (Jury).

Teilnahmebedingungen für das Bewerbungsverfahren: Mindestens ein Bandmitglied kommt aus Schleswig-Holstein, im Schnitt seid ihr nicht älter als 27 Jahre und spielt vorwiegend eigene Songs. Außerdem braucht ihr ein repräsentatives Video auf YouTube (Empfehlung: nicht länger als vier Minuten), damit sich Publikum und Jury ein Bild von euch machen können.

Je vier Programmplätze gibt es in den Genresparten

  1. Heavy Rock / Hardcore / Metal
  2. Punk / Ska / Indie / Alternative
  3. Hip Hop / Reggae / Soul
  4. Singer|Songwriter / Folk
  5. Pop / Rock-Pop / Electro
Zur Bewerbung bei Backstage Pro
Band auf der Bühne mit Publikum
Foto: Junge Bühne Mediencamp | Madeleine Brandt
4/4
Team-T-Shirt mit Aufdruck Junge Bühne
Foto: Junge Bühne Mediencamp | Madeleine Brandt
1/4
Das Bühnengelände
2/4
DJ am Pult
Foto: Jan Rose | Junge Bühne Mediencamp
3/4

Du kannst dabei sein

Du bist unter 27 Jahre und hast Lust, dich an der Jungen Bühne zu engagieren?


 
Die Junge Bühne Kiel wird gefördert vom
Logo Förderverein
 


Das Auswahlverfahren

Das Online-Voting für die Junge Bühne 2020 beginnt im Februar, im März wird dann die Fachjury tagen. Die Bewertung setzt sich aus dem Online-Voting-Wert und dem Jury-Wert zusammen.

Zu vergeben sind jährlich mindestens 20 Programmslots. Von diesen 20 entfallen je vier auf die vier Gesamtsieger in den fünf Genrekategorien, die weiteren Plätze werden nach Rangfolge im Online-Voting-Ergebnis vergeben.

Logo Junge Bühne
 

Die Gewichtung der Entscheide beträgt 60:40 zu Gunsten des Online-Votings. Das heißt, der Sieger des Online Votings in einer Kategorie erhält den Wert 3, der Zweite 2,4, der Dritte 1,8, der Vierte 1,2, alle anderen 0,6.

Der Sieger aus dem Juryentscheid erhält den Wert 2, der Zweite 1,6, der Dritte 1,2, der Vierte 0,8, alle anderen 0,4. Bei Gleichstand (zum Beispiel zwei erste Plätze) werden die Punkte doppelt vergeben. Die beiden Werte werden schließlich addiert. Bei Punktgleichstand im Gesamtergebnis entscheidet die höhere Anzahl der Stimmen im Online-Voting über die Platzierung. 


Häufige Fragen - und die Antworten natürlich

 

Der Zeitplan

Zur Kieler Woche, vom 19. - 28. Juni 2020 im Ratsdienergarten.


Bewerbungen konnten bis zum 20. Januar 2020 angenommen werden.


Die öffentliche Online-Abstimmung wird im Februar 2020 stattfinden.

Die Fachjury wird Anfang März 2020 tagen, unmittelbar danach wird die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgen.
 



Die Entscheidungen

Die Entscheidungen erfolgen zu 60 Prozent durch alle, die an der Online-Abstimmung teilnehmen, und zu 40 Prozent durch eine Fachjury.


Die Bewerber*innen können zur Abstimmung auf backstagepro.de eingesehen werden.

Voraussetzung zur Abgabe gültiger Stimmen ist ein Facebook-Account

Für jede Band in jedem der fünf Genres kann eine Stimme abgegeben werden.

 

Die Jury wird aus fachkundigen Vertreter*innen von Clubs, soziokulturellen Läden und DIY-Konzertgruppen bestehen, Menschen also, die mehr oder weniger tagtäglich mit Musik zu tun haben.

Die Jury trifft sich Anfang März 2020. 


 

Bewerbung

Alle Musiker*innen aus Schleswig-Holstein bis einschließlich 27 Jahre (bei Bands zählt das Durchschnittsalter) und eigenem Songmaterial. 


Zur Bewerbung ist eine Anmeldung bei backstagepro.de erforderlich.


 

    Die Voraussetzungen (aus Schleswig-Holstein, unter 27 Jahre) sollten erfüllt sein.
    Außerdem ist die Verlinkung zu einem YouTube-Clip notwendig, in dem sich die Abstimmenden ein Bild von euch machen können.

 

Vom Handyvideo über ein Standbild mit Musik bis zum professionellen Videoclip ist alles erlaubt.

Wichtig ist, dass sich die Abstimmenden ein aussagekräftiges Bild von euch machen können.

Der Clip sollte nicht länger als 4 Minuten lang sein.

Tipp: Die Möglichkeit zu einer kostenfreien professionellen Ton- und Videoproduktion besteht jedes Jahr auf dem Gelände der Jungen Bühne im Bandcamp von Insound.


Die Einteilung der Programmslots erfolgt nach Abschluss des Auswahlverfahrens. Generell können wir dabei aufgrund der vielen beteiligten Personen und Interessen nicht jeden Wunsch erfüllen.

Wir versuchen, das Programm der jeweiligen Tage sinnvoll und abwechslungsreich zusammenzustellen. Sollte es euch nicht möglich sein, euren Programmplatz wahrzunehmen, bleibt euch als erste Möglichkeit die Selbstorganisation - sprich: ihr könnt Kontakt mit den anderen Bands und mit uns aufnehmen und um einen Tausch bitten.

Hierbei ist es natürlich wichtig, dass dies möglichst zeitnah erfolgt und möglichst nicht erst kurz vor Beginn der Veranstaltung. Termine müssen eingehalten, Programme an die Presse weitergeleitet, Flyer rechtzeitig in Druck gegeben werden und auch andere Bands müssen ihre Auftritte planen.

Je früher ihr euch daher kümmert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich noch etwas ändern lässt. Eine Garantie gibt es jedoch nicht.



Genres

Die Genre-Sparten sind:

  • Heavy Rock / Hardcore / Metal
  • Punk / Ska / Indie / Alternative
  • Hip Hop / Reggae / Soul
  • Singer|Songwriter / Folk
  • Pop / Rockpop / Electro



 

Die Junge Bühne soll so vielfältig bleiben wie sie ist. Äpfel mit Birnen zu vergleichen (oder Metalbands mit Songwriter*innen und Hip Hop Acts) ist nicht sinnvoll.

Daher wird jedem der Genres eine bestimmte Menge an Slots im diesjährigen Programm eingeräumt.