Kieler Woche
18. - 26. Juni 2016

Logo der HSH Nordbank Logo der AUDI AG

Übersichtsplan der Speillinie

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 
14 bis 18 Uhr
Wochenende 
11 bis 18 Uhr

Kinderauffangzelt
Telefon 0431 / 240 140 - 97

Wo ist was?
Hier geht's zum
Übersichtsplan
der Spiellinie.

Abschlussfest am
Sonntag, 26. Juni, 17.30 Uhr

Materialien gesucht

Wollreste gesucht

Das Spiellinien-Team sucht noch Materialien: Benötigt werden Wollreste, Oberhemden als Malkittel, ausrangierte Socken sowie Küchenutensilien aus Metall (Siebe, Schöpfkellen, Reiben). Außerdem freut sich die ritterliche "Blechbüchsen-Kompanie" über jede Menge Konservendosen ohne scharfe Kanten.

Tipps für Eltern

Es ist ratsam, den Kindern ältere Sachen anzuziehen. Für beschmutzte und beschädigte Kleidung wird keine Haftung übernommen.

Zum Hämmern sollten die Kinder einen eigenen Hammer mitbringen. Das erspart Wartezeiten.

Es hat sich bewährt, kleineren Kindern eine Telefonnummer auf die Hand zu schreiben. So findet man im Bedarfsfall schnell wieder zusammen.

500 Kilo Nägel und
noch viel mehr

Kinder auf der Spiellinie

Beim Kleben, Hämmern, Formen, Matschen, Malen und Kneten verbrauchen die kleinen Kinderhände viel Material.

Zum Beispiel: 12 Tonnen Lehm, 400 Klappen Stroh und ein Container Sand.

Dazu 850 Balken,
4000 Latten und
100 Fichtenstämme.

Und mehr noch:
8000 Schrauben,
500 Kilogramm Nägel,
150.000 Tackernadeln,
500 Liter Farbe,
400 Bettlaken und
500 Pinsel.

Abenteuer im Land von Ritter Kruse

Was ist das Schönste an der Kieler Woche? Auf diese Frage gibt es für Kinder nur eine Antwort: die Spiellinie auf der Krusenkoppel. Europas größtes Kinder-Kultur-Angebot unter freiem Himmel begeistert seit über 40 Jahren die jungen Besucherinnen und Besucher – und deren Eltern ebenso. Das Motto in diesem Jahr: „Ritter Kruse von der Drachenkoppel“.

Treffpunkt für die ganze Familie

Hämmern, matschen, kleckern: Auf der Spiellinie verwandeln alle Altersgruppen das Areal in ein riesiges Abenteuerland. (Foto: Susann Becker) Hämmern, matschen, kleckern: Auf der Spiellinie
verwandeln alle Altersgruppen das Areal in ein
riesiges Abenteuerland. (Foto: Susann Becker)

Grüne, baumbestandene Hügel und Wiesen, vom obersten Punkt ein herrlicher Blick auf die Förde mit den vorbeiziehenden Schiffen und Segelbooten, dazu ein Freilichttheater - und das alles stadtnah: Die Krusenkoppel ist zur Kieler Woche Treffpunkt für Kinder, für die ganze Familie und für alle, die das Besondere lieben.

Auf der Spiellinie bauen, malen, matschen und hämmern alle Altersgruppen, um das Areal in ein riesiges Abenteuerland zu verwandeln.

„Ritter Kruse von der Drachenkoppel“

Das Motto ist in jedem Jahr ein anderes. Auf der mehr als 57.000 Quadratmeter großen Krusenkoppel können die kleinen Besucherinnen und Besucher sich ihre ganz eigene Fantasiewelt erschaffen. In diesem Jahr lädt die Spiellinie dazu ein, die Welt der Ritterinnen und Ritter, der Burgfräulein und Drachen zu erkunden.

Aus Stoffen und Federn entstehen wendige Jagdfalken. Farbenfrohe Gauklerzelte bieten Raum für atemberaubende Darbietungen reisender Künstler. Aber Achtung: Vielleicht treibt hier auch einmal ein zwielichtiger Quacksalber sein Unwesen. In der Senke ruht ein riesiger Drache in seiner Höhle. Eine scheppernde Blechbüchsenarmee bahnt sich ihren Weg, einen steilen Hang hinauf. Und hoch oben auf dem Hügel thront eine mächtige Burg.

Auf der Spiellinie (Foto: Heidi Krautwald)

Auf der Spiellinie (Foto: Heidi Krautwald)

Auf der Spiellinie (Foto: Heidi Krautwald)

Geschichten aus dem Mittelalter

Und wer sich zwischen zwei aufregenden Abenteuern ein wenig ausruhen möchte, lauscht dem Zauberer Merlin, der in seinem Burghof mit Geschichten aus dem mythischen Mittelalter fasziniert.

Wie immer wird das Spiellinienteam der vhs-Kunstschule auch diese Kieler Woche mit einem großen Umzug über die ganze Krusenkoppel und einem Abschlussfest beenden, zu dem alle Kinder und Eltern eingeladen sind.

Die Blindfische

Pelemele

Die Müllpiraten

Kindermusikprogramm zum Mitmachen

Erstmals mit dabei: Randale aus Bielefeld (Foto: Steffi Behmann) Erstmals mit dabei: Randale aus Bielefeld
(Foto: Steffi Behmann)

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein vielseitiges Kindermusikprogramm zum Mitmachen. Täglich ab 15 Uhr bietet die Freilichtbühne Krusenkoppel Konzerte für Kids und Eltern. In diesem Jahr sind dabei: Matthias Meyer-Göllner, die Kinder- und Jugendchöre an der Oper Kiel, Pelemele aus Köln, die Blindfische und erstmalig Randale aus Bielefeld.

Um 16 Uhr geht es auf der ABK-Bühne weiter mit Matthias Meyer-Göllner und dem Kinderliederfestival.

Abends spielt die Musik für Erwachsene

An den Abenden zieht es die Erwachsenen zur Freilichtbühne Krusenkoppel: Das Festival „gewaltig leise“ begeistert mit Konzerten und Comedy lokaler, nationaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler.
 
 

Spiellinien-Impressionen

Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag Alt-Tag

 
 
 
 

Standbild aus dem VideoHundert Hände für die Spiellinie
Bevor die Spiellinie den Kindern gehört, ist harte Arbeit angesagt. Mit dabei sind auch Jugendliche vom Jugendaufbauwerk, die die große Bühne vorbereiten.
Standbild aus dem VideoDurch Eismeer und Savanne auf der Spiellinie
Auf der Spiellinie geht es in neun Tagen um die Welt. Toben, spielen und Geschichten hören: Die Kinder mögen es auf der Krusenkoppel, wie sie im Interview berichten.
Standbild aus dem Video"Mama, die Handynummer!"
Ganz schön wuselig, die Spiellinie. Es geht trotzdem keiner verloren, denn dafür gibt es schon lange das Kinderauffangzelt vom Kinderschutzbund. Hier finden sich schließlich alle wieder.