Kieler Woche
16. - 24. Juni 2018

Logo der HSH Nordbank Logo der AUDI AG

Geschichte der Kieler Woche - lang und bewegt

Schon die erste Kieler Woche war ein gesellschaftliches Ereignis: "Ganz Kiel war auf den Beinen", vermerkt die "Kieler Zeitung" über das Ereignis am 23. Juli 1882, zu dem bereits Sonderzüge und gecharterte Dampfer die Menschen nach Kiel brachten. Ihren Ursprung hat die Kieler Woche in einer Segelregatta mit 20 Yachten auf der Förde. Aus dieser Wettfahrt von Marineoffizieren und Kaufleuten wurde bald eine mehrtägige Regattaserie mit internationaler Beteiligung. Die örtliche Zeitung prägte dafür den Begriff "Kieler Woche“.

 

Kaiser, Könige und Industrielle segelten mit. Die Kieler Woche wurde zum gesellschaftlichen Ereignis - und zu einem Stück deutscher Geschichte, in dem sich ihre Höhen und Tiefen spiegelte. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges gab der damalige Oberbürgermeister Andreas Gayk dem Segelereignis eine neue Struktur. Ein Fest der Völkerverständigung und des Friedens sollte die Kieler Woche werden. Sein noch heute gültiges Konzept verband den Segelsport mit gesellschaftspolitischen Diskussionen, kulturellen Ereignissen und fröhlichen Festen.

 

Insbesondere die politische Komponente brachte der Kieler Woche eine neue Bedeutung. Schnell entwickelte sich Kiel für die junge Bundesrepublik zu einem Tor in die internationale Gemeinschaft. Dabei spielte die Kieler Woche mit ihrer festlichen und gleichzeitig lockeren Atmosphäre eine besondere Rolle.

 

Noch vor Gründung der Bundesrepublik waren ausländische Politiker zu Gast in Kiel. Staatsoberhäupter, Bundespräsidenten, Minister, Parlamentarier, Diplomaten und Konsuln gehörten schon früh zu den regelmäßigen Besuchern der Kieler Woche und brachten ihr einen Ruf als Vorbild für Europa ein. In den folgenden Jahren betrieb Kiel eine inoffizielle, aber effektive “kom­munale Außenpolitik”, die zunächst in die skandinavischen Länder und später besonders in Richtung Osteuropa Kontakte bahnte.

 

Für Kiels Ruf als Nummer 1 in der internationalen Segelwelt waren nicht zuletzt gleich zwei Olympische Segelwettbewerbe in den Jahren 1936 und 1972 bestimmend. Regelmäßig vor Olympischen Spielen testen Nationalmanschaften noch einmal auf der Kieler Förde ihr Können und ihre Boote. Der Sport ist immer der Kern der Kieler Woche geblieben, aber auch die Kieler-Woche-Regatten haben sich weiter entwickelt zu einer faszinierenden Mischung aus Natur und High-Tech.

 

Zur Kieler-Woche-Chronik

 

Mehr zur Kieler-Woche-Geschichte in den Kieler Erinnerungstagen auf kiel.de