Meldung vom 19. Juli 2021

Asphaltierung am Hauptbahnhof vorübergehend gestoppt

Eine nagelneue Fahrbahndecke mit frischen Straßenmarkierungen sollte seit Montagmorgen, 19. Juli, auf dem Sophienblatt zwischen Stresemannplatz und Ringstraße liegen. Doch das Asphaltwerk hatte eine Störung und die Arbeiten mussten am Wochenende vorübergehend gestoppt werden. Erst zum kommenden Wochenende kann wieder der richtige Asphalt geliefert werden. Er soll voraussichtlich am Freitag, 23. Juli, auf die Straße gebracht werden. Anschließend können die Fahrspuren und Übergänge neu markiert werden. So lange bleibt das Sophienblatt in Richtung Ringstraße gesperrt, ÖPNV-Busse steuern Ersatzhaltestellen an.

Dieser Defekt im Asphaltmischwerk bringt das Tiefbauamt ordentlich ins Schwitzen. Denn noch vor dem verspäteten Abschluss der Bauphase 1 beginnt schon planmäßig Phase 2 in der Gegenrichtung. Von Donnerstag, 22. Juli, 0 Uhr, bis Montag, 26. Juli, 4 Uhr, ist das Sophienblatt in diesem Abschnitt auch in Richtung Stresemannplatz gesperrt. 

Vor der Phase 2 muss aber noch Ersatz für die am Hauptbahnhof entfallenden Bushaltestellen (Fahrtrichtung Stresemannplatz) geschaffen werden: im Sophienblatt zwischen Schröpfecke und Ringstraße, in der Hopfenstraße zwischen Ringstraße und Lerchenstraße, in der Kaistraße zwischen Raiffeisenstraße und Stresemannplatz und im Ziegelteich zwischen Spritzengang und Exerzierplatz (Parkstreifen vor der Wunderino-Arena). 

Neben den ersten drei Ersatzhaltestellen auf der rechten Fahrspur wird jeweils der Radweg gesperrt, der Gehweg ist dann auch für Radfahrer*innen freigegeben. Während des Aufbaus dieser drei Ersatzhaltestellen am Mittwoch, 21. Juli, und während des Abbaus am Dienstag, 27. Juli, entfällt vorübergehend eine Fahrspur. Der Abbau der Ersatzhaltestellen aus Phase 1 verschiebt sich um eine Woche auf den 28. Juli. Welche Busse welche Ersatzhaltestelle ansteuern, steht unter www.kvg-kiel.de. 

Wie schon im ersten Teil der Asphaltierung sind auch in Phase 2 die Übergänge zwischen Hauptbahnhof und Sophienhof vorübergehend gesperrt. Fußgänger*innen können ausweichen auf die Übergänge Ringstraße und Stresemannplatz sowie auf die Brücke zwischen Sophienhof und Hauptbahnhof (geöffnet von 6.30 bis 20.30 Uhr). Wenn der Baufortschritt es erlaubt, können die Übergänge Raiffeisenstraße und Herzog-Friedrich-Straße vorübergehend geöffnet werden.

Während der Sperrung des Sophienblatts ab Höhe Ringstraße in Richtung Stresemannplatz wird der Radverkehr umgeleitet über Ringstraße, Hopfenstraße und Ziegelteich. Die Umleitung für Autofahrer*innen führt über Ringstraße, Schützenwall, Exerzierplatz und Ziegelteich. Die Stadt empfiehlt, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Starke Regenfälle – oder auch weitere Probleme im Asphaltwerk – können zu Verzögerungen der Arbeiten führen.

 

Pressemeldung 443/19. Juli 2021/ang


Das kieler-woche.de-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Beginn des Suchzeitraums
Ende des Suchzeitraums
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren
Auch interessant
Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406

 

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Hermann Hell
 
0172 260 93 50


Festnetz bis 5. September 
0451 89 89 74
 
Festnetz ab 6. September 
0431 97 99802-41
Fax 0431 24 015-25