Logo Audi Logo REWE
Meldung vom 26. Juni 2022

Kieler Woche 2022: Rund 3 Millionen Menschen gingen auf Entdeckungsreise

Spannende Regatten, mitreißende Konzerte, ausgelassene Festivalstimmung und olympisches Flair – die Kieler Woche ist bei bestem Segel- und Sommerwetter zurück. Rund 3 Millionen Besucher*innen feierten zehn Tage lang und gingen gemeinsam auf eine Entdeckungsreise mit einzigartigen Momenten und Begegnungen.

„Ob auf dem Wasser, an Land oder in luftigen Höhen: Die Kieler Woche ist einfach eine Klasse für sich. Die Mischung aus Weltklassesport, vielfältigen Kulturangeboten und maritimer Stimmung ist einmalig. Und mit Teilnehmer*innen und Gästen aus mehr als 70 Nationen, die gemeinsam friedlich und fröhlich feiern, setzt sie immer wieder ein Zeichen für Völkerverständigung und Weltoffenheit“, erklärt Kiels Bürgermeisterin Renate Treutel.

In diesem Jahr zeigten viele Akteur*innen und Gäste der Kieler Woche ihre Solidarität mit geflüchteten Menschen aus der Ukraine – zum Beispiel mit einem Flashmob, bei dem ein Chor in der Kieler Innenstadt ukrainische Volkslieder zum Besten gab. Zudem wurde für ukrainische Kinder, die zum ersten Mal auf der Kieler Woche waren, ein echtes Jahrmarkterlebnis an der Hörn angeboten.

Um geflüchteten Kindern – aus der Ukraine und anderen Herkunftsländern – einen guten Start in die Schule zu ermöglichen, hat die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit den Kieler Nachrichten, dem nettekieler Ehrenamtsbüro und dem Schulrat ein Schulranzen-Patenschaftsprojekt auf die Beine gestellt. Die gepackten Ranzen wurden während der Kieler Woche auf der Schlaumachwiese an der Kiellinie überreicht.

Auch Kiels Gesundheitsdezernent Gerwin Stöcken freut sich über die Rückkehr zum bunten Festtivaltrubel in der ganzen Stadt: „Die Menschen hatten richtig Lust auf die Kieler Woche und auf ein Stückchen Normalität – das war in diesen Tagen überall und jederzeit spürbar. Unser Ziel war es, eine Balance zu finden aus ausgelassenem Beisammensein und gesunder Vorsicht. Daher haben wir zum Beispiel auf den Veranstaltungsflächen für mehr Platz gesorgt und unsere Impfangebote während der Kieler Woche noch einmal intensiv beworben.“

Insgesamt 826 Kieler*innen und Gäste ließen sich während der Festivalwoche im Impfzentrum im „Nordlicht“ impfen. In 42 Teststationen konnten sich alle vor dem Kieler-Woche-Bummel testen lassen.

Bürgermeisterin Treutel und Stadtrat Stöcken danken – auch im Namen von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer – den Besucher*innen für das stimmungsvolle und friedliche Feiern und allen Menschen im Hintergrund, die die Kieler Woche möglich machen: „Gerade in diesem Jahr, in dem erst spät Planungssicherheit herrschte, stellte die Organisation eine besondere Herausforderung dar. Unser Dank gilt daher allen haupt- und ehrenamtlichen Helfer*innen und allen, die die Kieler Woche sicher und sauber machen. Nicht zuletzt freuen wir uns über das Engagement unserer Premiumpartner Audi und REWE sowie unserer Eventpartner AIDA Cruises, ViO und Förde Sparkasse.“


Musikstars, „Gorch Fock“ und Olympia sorgten für Highlights

Zu den Höhepunkten der Kieler Woche 2022 gehörten die offizielle Eröffnung durch Vizekanzler Robert Habeck, die Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises – unter anderem an die ehemalige litauische Staatspräsidentin Dr. Dalia Grybauskaitė –, sowie die Verleihung des Kulturpreises der Landeshauptstadt Kiel.
 
Auf vielen Bühnen im ganzen Stadtgebiet sorgten hunderte Bands und Künstler*innen für Stimmung. Zu den Headlinern gehörten in diesem Jahr Gitte Hænning, Truck Stop und Gil Ofarim (Rathausbühne); Malik Harris, Namika und Joris (NDR auf der Rathausbühne); Max Giesinger und Michael Schulte (Fördebühne, präsentiert von R.SH); MC Fitti und Alice Merton (Fördebühne, präsentiert von delta radio); sowie Mando Diao, Royal Republic und Torfrock (Radio Bob! Rockcamp). Fast alle Konzerte waren „umsonst, draußen und für alle“ und lockten zahlreiche Besucher*innen an.

Ein besonderer Höhepunkt war das Classic-Open-Air mit Conchita Wurst und dem Philharmonischen Orchester Kiel auf der Rathausbühne, präsentiert vom Kieler-Woche-Förderverein. Die „gewaltig leisen“ Konzertabende auf der Krusenkoppel wurden von mehr als 12.000 Musikfans besucht. Beim Kieler-Woche-Hoftheater im Hiroshimapark erlebten die Besucher*innen besondere Figurentheater und Konzerte.

„Geheimnisvolle Vogelwelt“ lautete in diesem Jahr das Motto der Spiellinie. Neun Tage lang verwandelten Kinder gemeinsam mit dem Spiellinienteam der vhs-Kunstschule die Krusenkoppel in eine farbenfrohe Fantasielandschaft. Insgesamt besuchten fast 300.000 kleine und große Gäste das einzigartige Kinder-Kultur-Angebot unter freiem Himmel.

Viel los war auch bei beliebten Klassikern wie dem Internationalen Markt auf dem Rathausplatz, der Willer Balloon Sail auf dem Nordmarksportfeld, der Jungen Bühne, dem Ocean Funpark am Bootshafen und dem Familienfest Open Park im Volkspark.

Der Muddi Markt, das Woderkant Festival, der Playground im Ratsdienergarten und das neue Angebot „Together Kiel“ im Prinzengarten lockten vor allem jüngere Menschen. Für Stimmung sorgten Livebands und Mitmachangebote auch in den Erlebniswelten im Schloßgarten, in der Pirate World am Asmus-Bremer-Platz, im Kieler Heimathafen am Bahnhof und beim bunten Jahrmarkt an der Hörn.

Auf allen Arealen der Kieler Woche konnte – erstmals in diesem Umfang – ein einheitliches System zum bargeldlosen Bezahlen genutzt werden. Das einheitliche Pfandbechersystem, das 2019 eingeführt wurde, ist gerade mit dem Umweltzeichen der Bundesregierung „Blauer Engel“ zertifiziert worden.

International ging es wieder beim großen Flottentreffen der Marine zu: Im Marinestützpunkt Kiel-Wik waren insgesamt 26 Schiffe und Boote aus zehn Nationen zu Gast. Rund 25.000 Besucher*innen nutzten die Gelegenheit, sich die „grauen Riesen“ näher anzuschauen. In diesem Jahr gab es erstmals auch ein Open Ship am zweiten Wochenende.

Die Kieler Woche bleibt eines der weltweit größten Segelevents. In diesem Jahr waren rund 4.000 Segler*innen aus 46 Nationen am Start. Das Geschehen auf den Regattabahnen brachten große Videowalls mit Kieler Woche.TV in die Stadt. Für den maritimen Glanzpunkt sorgte die traditionelle Windjammerparade, die rund 130.000 Schaulustige anlockte und erstmals seit langem wieder von der „Gorch Fock“ angeführt wurde.

In diesem Jahr jährt sich die Austragung der Olympischen Spiele 1972 in München und Kiel zum 50. Mal. Die Kieler Woche 2022 stand daher auch im Zeichen des Olympia-Jubiläums. So wurden bei der Kieler-Woche-Olympiade 50 Turniere mit verschiedenen Disziplinen ausgetragen. Kieler Sportvereine wurden so zu einem Teil der Kieler Woche und konnten ihr Angebot einem großen Publikum vorstellen.

Die Kieler Woche, die in diesem Jahr 140 Jahre alt geworden ist, endet am Sonntag, 26. Juni, um 23 Uhr mit dem „Sternenzauber über Kiel“ – einer spektakulären Lichtshow, präsentiert vom Kieler-Woche-Partner AIDA Cruises.

Schon in wenigen Wochen beginnt dann die Planung der Kieler Woche 2023 (17. bis 25. Juni 2023) – in 356 Tagen heißt es wieder „Leinen los!“.

Pressemeldung 481/26. Juni 2022/ari


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren

Auch interessant

Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406

 

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Andreas Kling
 
0172-257 88 17


Festnetz bis 16. Juni 2023
04822 360 900
 
Festnetz ab 17. Juni 2023
0431 97 99 80 241
Fax 0431 97 99 80 249