Meldung vom 18. September 2018

Filmische Zeitreise in die Kieler-Woche-Geschichte

Die Kieler Woche ist heute ein buntes und unglaublich vielfältiges Segel- und Sommerfest. Doch wie haben Menschen in früheren Jahrzehnten die Festwoche erlebt? Im Begleitprogramm zur Ausstellung „Kiel – Stadt des Segelsports“ im Stadtmuseum Warleberger Hof, Dänische Straße 19, können Interessierte eine besondere „Seh-Reise“ in die Kieler-Woche-Historie unternehmen. Am Donnerstag, 27. September, wird um 19 Uhr der Film „8 Millimeter Kieler Woche“ im Museum gezeigt.

Der Film der beiden mehrfach ausgezeichneten Kieler Autoren und Filmemacher Gerald Grote und Claus Oppermann ist eine Zusammenstellung dokumentarischer Aufnahmen aus den Jahren zwischen 1936 und 2003. Das Material in den Formaten 8mm und Super 8 wurde von insgesamt 33 Filmemachern – Amateure unterschiedlichster Qualifikation, Bildauffassung und Ausstattung – erstellt. Entstanden ist ein ungewöhnlicher und sehr persönlicher Blick auf die Kieler Woche.

Zur Vorführung des Films im Warleberger Hof wird auch Filmemacher Gerald Grote erwartet. Der Eintritt beträgt 2 Euro pro Person. Anmeldungen werden unter der Kieler Telefonnummer 901-3425 entgegengenommen.
 

Pressemeldung 747/18. September 2018/ari


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren
Auch interessant
Medienkontakte Kieler Woche

   
 

N. N., Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406

 

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Hermann Hell
 
0172 260 93 50


Festnetz bis 21. Juni 
0451 89 89 74
 
Festnetz ab 22. Juni 
0431 24 015-11
Fax 0431 24 015-25