Meldung vom 22. Mai 2019

Stimmungsvolle Konzerte unter freiem Himmel: „gewaltig leise“ auf der Krusenkoppel

So vielfältig wie die Kieler Woche selbst, so abwechslungsreich ist auch das diesjährige Programm der Konzertreihe „gewaltig leise“ auf der Krusenkoppel. Musikfans können sich auf ganz unterschiedliche Stilrichtungen freuen: Rock’n’Roll, Chansons, tanzbarer Elektro-Pop, A-Cappella-Musik, Folk und Pop – die Bandbreite der Konzerte auf der Freilichtbühne ist auf der 125. Kieler Woche groß, das Angebot hochkarätig wie eh und je.

Das Eröffnungskonzert übernimmt ein alter Bekannter, der vor vier Jahren mit dem traditionellen Glasen auf der Rathausbühne den Startschuss für die Kieler Woche 2015 gab: Axel Prahl eröffnet die diesjährige gewaltig-leise-Reihe am Sonnabend, 22. Juni, mit Liedern seines zweiten Studioalbums „Mehr“. Gemeinsam mit dem Inselorchester präsentiert er auch in diesem Jahr Songs, die vom eigenen Erleben erzählen. Dieses Konzert ist bereits ausverkauft.

Für alle weiteren Acts sind hingegen noch Karten erhältlich, so auch für die drei Geschwister Kitty, Daisy und Lewis Durham. Das aus dem Norden Londons stammende Nostalgietrio beherrscht Instrumente wie Ukulele, Akkordeon, Banjo, Xylophon, Posaune, Klavier, Schlagzeug, Lap Steel und Mundharmonika und produziert seine Songs ausschließlich mit altem Equipment. So entsteht ein aufregender Retro-Stil, der musikalisch an die Zeit des guten Rock’n’Roll aus den 1940er und 1950er Jahren erinnert. Am Sonntag, 23. Juni, beweisen Kitty, Daisy & Lewis: Rock’n’Roll is still alive!

Gänzlich ohne Instrumente, aber nicht weniger intensiv gestaltet sich das musikalische Angebot auf der Freilichtbühne am Montag, 24. Juni. Die Berliner A-Cappella-Formation „Onair“ liefert mit „Vocal Legends – A-cappella-Pop-Show“ mundgemachte Musik auf höchstem Niveau. Für ihre gesangliche Intensität und Perfektion, ihre kunst- und kraftvollen Arrangements sowie ihr innovatives Sounddesign wurde die Band bereits mit zahlreichen renommierten Musikpreisen in Europa, Asien und den USA ausgezeichnet. Legendäre und aktuelle Songs der Rock- und Popgeschichte interpretiert sie auf spektakuläre Art und Weise neu.

Tim Fischer ist ein oft und gern gesehener Gast der Freilichtbühne. Seine Auftritte sind immer anders, immer unterhaltsam und garantiert niemals langweilig. So dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer am Dienstag, 25. Juni, auf „Die alten schönen Lieder“ freuen, die Fischer in Begleitung seines Pianisten Thomas Dörschel zu Gehör bringt. Die schönsten Chanson-Perlen der vergangenen 20 Jahre beweisen, wie magisch und zeitlos Musik sein kann.

Deutlich deftiger ist der Titel des Programms einen Tag später (Mittwoch, 26. Juni). Dann präsentiert Franz-Josef Hagemanns-Dajka, besser bekannt als Funny van Dannen, sein aktuelles Album „Alles gut, Motherfucker“. Der Liedermacher und Sänger greift in gewohnter Weise mit einer ordentlichen Portion Ironie und Satire Themen wie Liebe, Leid und Wahnsinn auf. Mit seinem Besuch auf der Freilichtbühne haucht er dem Titel einem seiner Songs Leben ein: Er macht „Superglücklich“.

Ihren ersten Hit landeten Laing – das sind die Sängerinnen Nicola, Johanna, Josephine und Tänzerin Marisa – mit ihrer Coverversion von Trude Herrs „Morgens immer müde“ beim Bundes Vision Song Contest 2012. Ihr neues Album „Fotogena“ ist tanzbar, poppig und elektronisch. Ihre Songs sind lyrische Meisterwerke prall gefüllt mit durchdachten und auf den Punkt gebrachten Wortspielen. Am Donnerstag, 27. Juni, zeigen die vier Berlinerinnen ihr Können auf der Krusenkoppel.

Ebenfalls 2012 hatte die Sängerin Y’akoto ihren Durchbruch. Mit ihrer Single „Tamba“ packte sie ein brisantes Thema an und sang vom Leid von Kindersoldaten. Der Song und das dazugehörige Debüt-Album „Babyblues“ fanden bei Kritikern und Fans gleichermaßen Anklang. Y’akoto kombiniert Folk, Pop, afrikanische Einflüsse und Soul. Bei ihrem Konzert am Freitag, 28. Juni, können sich die Besucherinnen und Besucher von ihrer warmen, berührenden Stimme überzeugen. Y’akoto zählt zu den besten Sängerinnen Deutschlands und hat bislang drei Alben veröffentlicht, zuletzt „Mermaid Blues“.

Quer durch alle Genres – von Pop, Rock, Punk, über Folk, Jazz und Oldies bis hin zur Klassik – geht es am vorletzten Tag der Kieler Woche 2019 (Sonnabend, 29. Juni). The Ukulele Orchestra of Great Britain, das gleichzeitig das erste Ukulele Orchestra der Welt ist, wartet mit seinem neuen Programm „Mit Ukes und Dollerei“ auf. Neben ihren altbekannten und beliebten Hits haben die Musikerinnen und Musiker mit den „komischen, kleinen“ Instrumenten viele neue, unerwartete, und höchst amüsante Songs im Gepäck. Die Show mit britischem Humor ist virtuos, lustig und immer wieder überraschend,

Ein weiteren A-Cappella-Höhepunkte gibt es live und „In Farbe“ zum Abschluss der Kieler Woche zu sehen. Die fünf Sänger von basta versorgen ihr Publikum am Sonntag, 30. Juni, mit lebensprallen Liedern, umwerfend komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen. Nur mit Hilfe ihrer Stimmen lassen basta ganze Orchester und Bands vor dem inneren Augen und den Ohren des Publikums entstehen. Jeder schmerzlichen, traurigen oder auch banalen Situation gewinnt basta einen neuen Blickwinkel ab und macht sie schöner und bunter.

Die Tickets kosten im Vorverkauf jeweils 15 Euro plus Vorverkaufsgebühr (Abendkasse: 20 Euro). Alle Konzerte beginnen um 20.30 Uhr.

Erhältlich sind die Tickets am Infotresen von KulturForum und Stadtgalerie im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31, bei der Tourist-Information Kiel, der Konzertkasse Streiber und am Ticket-Center des Citti-Markts. Bundesweit sind die Eintrittskarten über www.eventim.de erhältlich.


Das Kieler-Woche-Festival „gewaltig leise 2019“
auf der Freilichtbühne Krusenkoppel
22. bis 30. Juni 2019


Sonnabend, 22. Juni 2019, 20.30 Uhr
Axel Prahl & das Inselorchester

Mehr – Das Konzert zum neuen Album
Bereits ausverkauft

Sonntag, 23. Juni 2019, 20.30 Uhr
Kitty, Daisy & Lewis
Rock’n’Roll is still alive

Eintritt: Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr /
Abendkasse 20 Euro

Montag, 24. Juni 2019, 20.30 Uhr
ONAIR
Vocal Legends – A-Cappella-Pop-Show

Eintritt: Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr /
Abendkasse 20 Euro

Dienstag, 25. Juni 2019, 20.30 Uhr
Tim Fischer
Die alten schönen Lieder

Eintritt: Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr /
Abendkasse 20 Euro

Mittwoch, 26. Juni 2019, 20.30 Uhr
Funny van Dannen
Alles gut, Motherfucker

Eintritt: Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr /
Abendkasse 20 Euro

Donnerstag, 27. Juni 2019, 20.30 Uhr
Laing
Fotogena

Eintritt: Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr /
Abendkasse 20 Euro

Freitag, 28. Juni 2019, 20.30 Uhr
Y’AKOTO
Mermaid Blues

Eintritt: Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr /
Abendkasse 20 Euro

Sonnabend, 29. Juni 2019, 20.30 Uhr
The Ukulele Orchestra of Great Britain
Mit Ukes und Dollerei

Eintritt: Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr /
Abendkasse 20 Euro

Sonntag, 30. Juni 2019, 20.30 Uhr
basta
In Farbe

Eintritt: Vorverkauf 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr /
Abendkasse 20 Euro
 

Pressemeldung 408/22. Mai 2019/pka


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren
Auch interessant
Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007
 

Arne Gloy
0431 901-2406

 

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Hermann Hell
 
0172 260 93 50


Festnetz bis 21. Juni 
0451 89 89 74
 
Festnetz ab 22. Juni 
0431 24 015-11
Fax 0431 24 015-25